Mail senden
Berlinfahrt 30.09. - 04.10.2014

Berlinfahrt der 12. Jahrgangsstufe vom 30.09. bis 04.10.2014

Wie bereits in den letzten Jahren, fand auch dieses Schuljahr in der Woche um den 3. Oktober eine
gemeinsame Studienfahrt für alle 12. Klassen statt, mit dem Ziel, die Klassengemeinschaften, aber
vor allem auch den Gesamtzusammenhalt unter den Schülern zu fördern.

Am 30.09. um 05.00 Uhr früh, starteten wir mit zwei Bussen in Richtung unserer Hauptstadt Berlin. Begleitet wurden die 98 Schüler von Frau Breyer, Frau Buschkewitz, Frau Gulacsi, Herrn Kren und Herrn Schwarzländer. Nach einer 10-stündigen Busfahrt kamen wir am Ziel an und bezogen erst einmal unsere Zimmer für die nächsten vier Tage.

Diese waren abwechslungsreich und interessant gestaltet und boten die Möglichkeit viel über Berlin als Hauptstadt, aber auch über die deutsche Geschichte und Kultur kennenzulernen.

So wurde am ersten Tag die Stadt zu Fuß mit Stadtführern erkundet, welche viele interessante Informationen über das Brandenburger Tor, die Humboldt-Universität, den Gendarmenmarkt, den Dom und viele weitere Sehenswürdigkeiten, die auf dem Weg lagen, vermittelten. Der anschließende Besuch im in der Kulturbrauerei untergebrachten DDR-Museum, vermittelte nach den ersten Eindrücken vom Vormittag, als wir immer wieder auf die Grenze zwischen Ost- und Westberlin hingewiesen wurden, ein tieferes Wissen darüber, was die deutsch-deutsche Teilung denn Wirklich bedeutete und vor allem welche Lebensbedingungen in Ostdeutschland herrschten.

Am nächsten Tag stand dann die aktuelle Politik, im Rahmen eines Besuches im Reichstags-gebäude, auf dem Programm. Hier wurde es ermöglicht, gleichzeitig viele Informationen über die Bundesregierung zu erlangen und zugleich den tollen Ausblick über Berlin aus der Glaskuppel des Reichstags zu genießen. Abgerundet wurde der Vormittag durch einen Spaziergang durch das Regierungsviertel, während dem Herr Schwarzländer die Bedeutung der schön an der Spree liegenden Gebäude und deren Architektur vermittelte.

Am nächsten Tag, dem Tag der deutschen Einheit, besuchten die Schüler das Technische Museum, welches aufgrund seiner Vielseitigkeit auch für die Schüler des Wirtschafts- und Sozialzweiges, Einiges zu erkunden bot. Dass Berlin eine Stadt mit zahlreichen Kanälen und Seen ist, wurde der Gruppe erst bei einer ausgiebigen Spreeschifffahrt bewusst, die es auch ermöglichte, vom Wasser aus nochmals eine andere Perspektive auf die Stadt, und besonders das politische Zentrum zu bekommen. Anschließend feierten viele Schüler gemeinsam den Tag der deutschen Einheit bei der von der Stadt organisierten Großveranstaltung am Brandenburger Tor.

Am nächsten Morgen nach dem Frühstück wurde dann die Heimfahrt angetreten. Generell war es eine schöne Studienfahrt, bei der der Zusammenhalt auch über die Klassengemeinschaften hinaus durchaus gefördert wurde und man Gelegenheit hatte, seine Mitschüler besser kennenzulernen.